SIDEBAR
»
S
I
D
E
B
A
R
«
Ivonnes Geburtstag – Campingfrühstück und Rotfelden
Sep 1st, 2010 by admin

Unsere Gäste vergangene Woche auf dem Campingplatz waren Ivonne und Andy.

Das folgende Bild entstand beim Frühstück, ich schwör’s *grins. Andy ist nun mal so.

Nachmittags waren wir auf der Kamelfarm in Rotfelden. Ivonne hat sich gefreut, die Kinder fanden es toll und ich hab es auch genossen.

Nettes Bild, oder?

Liebevoll striegelte Sebastian diesmal die Kamele und kuschelte mit ihnen. Er hat die Kamele gestreichelt, gebürstet und dabei für sie gesungen. Die Kamele haben sich nacheinander angestellt, um von Basti versorgt zu werden.

Hier war er mit seinem erklärten Liebling Itzijont zugange.

Micha hat die Kamele anders beeindruckt. Eines der Tiere wollte danach die EOS doch mal genauer sehen.

Mit den Trampeltieren auf Du und Du.

Eine Schnute

Hat Itzijont zufrieden gelächelt, nachdem Basti ausdauernd gebürstet hatte?

Neulich in der Schweiz
Mrz 2nd, 2010 by admin

Für Samstag war der Wetterbericht im wahrsten Sinne des Wortes auf Sturm gestellt gewesen – aber wir haben uns spontan entschieden, doch Richtung Bodensee aufzubrechen und ggf. unterwegs umzukehen und wo anders den Samstag zu verbringen.

Letztlich hatten wir einen traumhaften Vorfrühlingstag, Sonne, keinen Sturm oder ähnliches. Ein Geocache hat uns in die Schweiz gelockt und dort entstand dieses Photo:

... schnappgeschossen...

... schnappgeschossen...

Auf dem Hinweg haben wir zufällig unsere Lieblingsbrezeln wieder entdeckt – in der Kutmühle in Allensbach.

Auf dem Heimweg haben wir supersaftige und oberleckere Äpfel gekauft – und dazu frisch gepressten Apfelsaft. Yum-yum!!!

Der Sturm war dann am Sonntag in Holzgerlingen, hat unsere Pergola auf der Terrasse zerpflückt und dennoch war es ein schönes Wochenende.

Ein toller Tag!!!
Sep 9th, 2009 by admin

Hallo Hase,

das war ein wunderschöner Tag heut – und ein gelungener Hochzeitstag.

Wer näheres wissen will, kann ja hier nachlesen, was heut vorgesehen war… Wir hatten alle echt viel Spaß und einen tollen Tag.

Carpe hochzeitstagem!

Tina

Meine Lieben
Jan 9th, 2009 by admin

Hi-ho,

heute mal ohne unnötiges Gelaber:

10 Jahre jünger – mindestens!
Jan 5th, 2009 by admin

Hi miteinander,

heute hat Micha etwas umgesetzt, was ich während seines Weihnachtsurlaubs angeregt hatte…. Ich hatte schon lange nicht mehr so richtig laut Musik gehört hatte und mir aber mal wieder danach wäre.

Nachdem er heute einen Tschintschaufklintschklinkerdinker mitgebracht hat, haben wir mit Laptop und Schrummdidummbasswummwumm Mucke angemacht und so richtig rummsbummswumms aufgedreht. Sogar die Kids hatten Spaß. Und um halb sieben haben wir wieder Ruhe gegeben – wir sind halt doch eine Horde alter Socken *lach.

Carpe musicem!

Ganz stille Nacht…
Dez 27th, 2008 by admin

Hallo miteinander,

schöne Weihnachten hatte ich dieses Jahr. Die Familienbesuche haben wir auf das Wochenende vom 3. Advent komprimiert gepackt und so waren wir über die Feiertage daheim. Und allein.

Insofern, als dass Laura von Montag bis einschließlich Donnerstag immer wieder gefiebert hat, bis zu 39,7°, war es auch das einzig sinnvolle. Schließlich war es gut für die kleine Maus, dass wir sie einfach so mal auf die Schnelle schlafen legen oder kuscheln konnten, dass wir mit ihr gespielt haben und es für nix ein festes Vorhaben gab.

Am gestrigen zweiten Feiertag waren auch unsere lieben Nachbarn „Chronny und Tatiiiiiiiiiin“ da. Basti ist vor Freude, als er gemerkt hat, dass sie „in Bastis Haus“ kommen, nicht mehr zu bremsen gewesen und hat schier durchgedreht. Es war schon klasse, vier Erwachsene in „Bastis Chaum“ auf dem Fussboden zwischen Duplosteinen sitzen zu sehen. Und alle „bauma Haus!“ oder „bauma Dindoin!“

Das Raclette mit Blumenkohl fand Chronny ganz schön gut – wird gemunkelt. Aber ich glaub, wir alle waren zufrieden.

Männergetränk: Glühwein. Mädelsgetränk: Fruchtpunsch.

Nachdem Schlümpfchen weggelegt war und nur noch Chraaa emsig ihre Runden um den Tisch zog, haben wir „papp-mir-was-auf-die-Stirn-ich-versuchs-mal-zu-erraten“ gespielt. Tatiiiiiiiin hat mich zum Weihnachtsmann gemacht, Chronny zu Alf und zu guter Letzt war ich dank meinem lieben Mann auch noch Frau Binder. Jede Runde war ich der Oberverlierer *lach.

Übrigens, weil unser lesbischer Chronny das Christkind nicht kennt, glaubt er anscheinend, dass Alf gelb/orange ist.

So, das war es von der Weihnachtsfront,

carpe christkindem!

Sebastian denkt mit – Teil 1
Okt 14th, 2008 by admin

Hi miteinander,

in loser Erscheinung gibt es hier immer mal wieder Anekdoten über meinen Großen. Heute gebe ich zum Einstand mal folgendes zum Besten:

Vor ca. zwei Wochen schaut Sebastian Micha an und sagt „Haseee!“. Micha ist im ersten Moment erstaunt und weiß das nicht zu sortieren.

Kurz drauf schaut Sebastian wieder seinen Vater – schon recht ernst – an und sagt erneut „Haseee!“. Uns dämmert, dass Sebastian geschnallt haben muss, dass ich Micha Hase nenne und will das neue Wissen natürlich prompt anwenden.

Nach einer kurzen Überlegung erklärt Micha Sebastian, dass nur die Mama Hase sagt. Für ihn ist er Papa.

Schon fast sichtbar steigen Rauchwölkchen des Denkens über Sebastians Kopf auf. Einige Augenblicke später strahlt er Micha an und sagt „Papa Haseee!“

Carpe leporidaem!

Och menno!!!
Sep 18th, 2008 by admin

So, jetzt ist der Urlaub auch fast schon wieder vorbei. Die erholsamen Tage in Alpirsbach tun mir so richtig gut.

Am liebsten würd ich noch eine Woche dranhängen, es ist echt angenehm. Aber wir kommen irgendwann mal wieder. Und ich platze jetzt schon vor Neugier, ob sich Sebastian dann noch an „Ding Doing!“ erinnert, denn die Kirchturmglocke beeindruckt ihn anscheinend sehr *grins.

Übrigens, Micha hat einen kleinen Urlaubsblog über Alpirsbach 2008 – und wenn ich es hinkrieg, wir das hier mein erster Trackback

Alpirsbach rockt ^^

Carpe urlaubem!

Tina

Jetzt gehts los, jetzt gehts loooooohos!
Sep 8th, 2008 by admin

Hallo und herzlich Willkommen bei mir. Virtuell zumindest.

Nein, Du bist in keinem Fussballstadion gelandet und dass zur Zeit grad keine WM oder EM stattfindet, hat sich sogar schon bis zu mir rumgesprochen, aber ich freu mich einfach trotzdem, dass ich das hier jetzt mal ausprobiere.

Ich und ein Blog. Hmmm, ich war mir immer sicher, dass bloggen kann, wer mag, aber dass ich das net brauch. Und wie kam es jetzt doch dazu, dass ich hier tippe?

Überlegt hab ich mir das schon ab und an mal, schließlich schreib ich gern. Außerdem kommunizier ich ger, und grad, wenn’s virtuell ist, find ich es auch recht spannend. Verrät das geschriebene Wort doch mindestens genausoviel über die Person, mit der man es zu tun hat, wie das gesprochene ^^ Schreiben und gelesen werden fasziniert mich schon länger, dazu aber später mal mehr.

Am Wochenende hat Micha die Überlegung mit dem Blog nochmal angestoßen. Und da hab ich mir ein bissl Gedanken gemacht und mich jetzt dafür entschieden. Als ich ihm das gestern gesagt hab, hat er direkt vor Freude mir gleich den Blog aufgesetzt. Und heut gehts los.

Bei der Gelegenheit möcht ich auch grad direkt noch mal Danke sagen. Danke, lieber Micha. Für all Deine Unterstützung, Fürsorge und Liebe, für unsere beiden (meistens) wirklich wunderbaren Zwerge – und für den schönen Hochzeitstag heute! Ja, am 09.09.99 hab ich was ziemlich richtig gemacht *grins.

So, das war es aber für heute. Reicht ja auch für den Einstieg. Mehr über mich und von mir sowie das ein oder andere weitere gibt es im Laufe der Zeit.
Carpe diem,

Tina

»  Substance:WordPress   »  Style:Ahren Ahimsa