SIDEBAR
»
S
I
D
E
B
A
R
«
Was bin ich stolz!
Jul 19th, 2015 by admin

Heute war es so weit – nachdem er sich zwei Monate lang immer samstags fleißig vorbereitet hat, war heute Bastis großer Tag:
MD_EF_1

Auf dem zweiten Bild sieht man, dass ihm seine Messdienereinführung gefallen hat.

Basti ist ohnehin ein großer Fan von Pfarrer Nebel, der uns ja leider verlässt und als Stadtdekan nach Wiesbaden geht, um so schöner war es für Basti, dass er bei seiner ersten Messe im Altardienst war.

Hier noch ein zweites Bild, man kann Bastis Gesicht recht deutlich lesen.

MD_EF_2

Und was soll ich dazu sagen? Er war super lieb, sehr professionell, hat alles wie ein alter Hase ganz locker gemacht.

Wünsche
Dez 18th, 2012 by admin

Heute haben sich Basti und Laura über ihre Wünsche geäußert.

Basti möchte gerne nach England, denn dort lebt er:

 

Basti will Robbie dann was sagen und ihn singen hören und sehen, bzw. er schreibt ihm den folgenden Brief:
„Dear Robbie, your songs are great and you sing them very nice. You are really cool, I love you. Basti“

Als ich sagte, dass Robbie auch in Deutschland auftritt, war Basti klar, dass er in Deutschland zu einem Robbie-Konzert will und dass Robbie wie folgt touren soll: Italien, Deutschland, England, Amerika,  Spanien.

Laura findet auch, dass Robbie eine coole Socke ist, aber sie will selbst mal auf der Bühne stehen und singen, damit danach alle für sie klatschen. Da freut sie sich drauf. Zur Not macht sie auch Auftritte im Chor, zusammen mit Basti. Der will aber nicht. Oder nur, wenn Robbie auch mitsingt.

Frohes Familienfest
Dez 17th, 2012 by admin

Wir waren am Wochenende ja in Seck und haben dort ein nettes, gemütliches und leckeres Familienvorweihnachtsfest namens Adventskaffee verbracht. Schließich wollen wir ungern die Feiertage auf der Autobahn verbringen und zwei, drei Tage in jede Richtung durch die Gegend gondeln. Es hat sich seit Jahren so bewährt und wir feiern dann Weihnachten mit den Kindern zu Hause in ihrer gewohnten Umgebung, wo beide jederzeit was zum Spielen oder was zum basteln aus den Ecken ziehen können – und schon ist es entspannt und wir haben eine herrliche, fröhliche Weihnachtszeit.

Das erinnert mich an die Weihnachtsfeier der Eichhörnchenklasse am Freitag. Die Kinder haben zusammen mit Frau Zanner fleißig eingeübt und das Lied „herrliche, fröhliche Weihnachtszeit“ vorgesungen – und ganz cool weitergesungen, als der DJ die CD unplanmässig durcheinander angespielt hat. Es war toll!!!

Frohe Weihnachten zusammen.

Unglaublich!
Aug 2nd, 2012 by admin

Er ist groß, der Kleine.

Read the rest of this entry »

Er wird groß…
Mrz 4th, 2012 by admin

Heute morgen hat uns Basti einen Meilenstein auf dem Weg zum Schulkinddasein präsentiert: sein erster Wackelzahn! Unten links, ein Schneidezahn. Und er ist stolz wie Oskar.

Bastinsky?
Mrz 11th, 2011 by admin

Banet?

Basticasso?

oder doch van Bastoch?

ENDLICH hat er angefangen, tolle Bilder zu malen…

Auf dem Bauernhof – wer erkennt Details?

Ist das ein Selbstportrait?

 

 

Karne-Faschi-val-ing!
Mrz 3rd, 2011 by admin

Jau, ich hab damit in etwa so wenig am Hut wie mit Quantenphysik – aber dennoch hab ich meine beiden in Kostüme gesteckt 😉

Da es hier im Ländle Fasching heißt und Micha streng an Fasteloovend glaubt, hab ich mich im Titel an eine Mischform gewagt *lach.

Allem zum Trotz hier ein paar Bildchen:

Kostüm wieder schick drappieren:

Polizist bei der Arbeit:

Und chillig:

Zusammen:

Letzter KiGa-Tag 2011
Dez 24th, 2010 by admin

Morgens im Bett:

„Basti, you need to get going now. Today is your last day of Kindergarten!“

Riesengroße, strahlende Augen antworten:

„Oh, and then I can go to school?“

LG und frohe Weihnachten
Tina

Basti und der Schlappen der Weisheit über vierjährige Jungs.
Dez 22nd, 2010 by admin

Das war auf alle Fälle mal wieder ein best of Basti. Und mit seinem Schlappen der Weisheit hat er mich fast erschlagen *grins.

… neulich – vor gut zwei Wochen.

„Mommy, I’m sorry. I can’t always listen to you.“

„Oh, sugar – tell me more. What are you talking about?“

„Mommy, I am only four years old. And boys of four don’t always listen to their mommies.“

– das riecht nach Kindergarten! Oder nach Input anderer Erwachsener. – Nachfrage:

„Who told you?“

„Oh mommy, I looked at myself and I looked at the other kids. Boys of four can’t listen all the time to their mommys. I learnt that by myself.“

Ich hab sooooooooooo geschmunzelt und gekichert und bin zerflossen und hab ihn angeschmachtet.

Es steckt aber elendig vieeeeeeeeeeel Wahrheit und Erkenntnis drin.

15 Minuten in Ruhe essen…
Nov 25th, 2010 by admin

OH NEIN, OH NEIN…

Da saßen wir Eltern vorhin in Ruhe in der Küche, Abendessen. Kassler, Kraut, Kartoffeln. LECKER. Und diese himmlische Ruhe.

Micha hatte Kladden mitgebracht und die Kinder haben sich gefreut, wollten erst mal in ihre Bücher malen.

Ich habe die Stifterolle rausgerückt und wir haben mal wieder wie Erwachsene, wie ein Paar in der Küche gesessen und gegessen. Ging eine Viertelstunde lang gut.

Auf einmal wollte Laura den Staubsauger holen. Sie wollte ihre und Bastis Haare wegmachen.

Nach dreimaligem Nachfragen hab ich kapiert: die ABGESCHNITTENEN HAARE!

Ich bin ins Wohnzimmer gelaufen, sah ihre Haare auf dem Boden und hab erst mal gekrischen, um Fassung gerungen und geschimpft.

Mein Mann kam und hat sich das Ergebnis angeschaut….

Möchte jemand ein Bild vom Ergebnis sehen?

So, Opi-Oma hat angefragt, daher das Bild:

Fransiger Pony ist in, hab ich mir sagen lassen… *lach

»  Substance:WordPress   »  Style:Ahren Ahimsa