SIDEBAR
»
S
I
D
E
B
A
R
«
Eine laaaaaange Geschichte
Dezember 22nd, 2013 by admin

Es begab sich vor langer Zeit, als die Farben auf die Erde klecksten und die Menschen fröhlich machten. Seit jenem Zeitpunkt gibt es verscheidende Stadien der Farbfroheit – und eine davon habe ich jetzt genießen gelernt.

Seit Mo-na-ten gehe ich einmal pro Woche, so ich es einrichten kann, zu Anke. Anke ist die Frau, die Bäume ankleidet (ich hab sie hier gezeigt) und auch sonst allerlei buntes treibt ( – und diejenige, die Malkurse gibt.

Von Juni bis fast Dezember habe ich sehr, sehr viele Dienstagabende damit verbracht, aus einem Stück MDF-Platte, einer ordentlichen Portion Stuckgips, Strandgut und diversen Acrylfarben als Lasur ein echtes Tina-Original zu machen. Und im Laufe der Zeit hat sich etwas entwickelt, was wirklich was ganz individuelles von mir ist.

Ich habe zahlreiche Bilder von der Entstehung geschossen. Jede Woche, wenn ich es nicht vergessen habe, ein Vorherbild und ein Nachherbild und einige Details vom Bild. Und wo sonst sollte die lange Geschichte erzählt und gezeigt werden, wenn nicht hier?! Es gibt vieeeeeeele Bilder!

Los gehts!

20130627_092059_resized

20130627_092107_resized

20130627_092059_resized

Im Laufe dieser Malstunde kamen zwei Lasuren dran: Neapelgelb und Windsorblau.

20130627_112020_resized

20130627_112014_resized

20130627_112003_resized

20130627_105806_resized

Ich war vom Unterschied, den dieses Pinselauswaschwasser auf dem Gips macht, völlig begeistert.

Ferienbedingt ging es erst im September weiter – und hinzu kam am 03 more about the author. September Chinacridon Magenta:

20130903_214154_resized

20130903_214205_resized

20130903_214213_resized

20130903_214228_resized

Am 10. September folgendes – der große Splash wurde auch Chinacridon und hat mich kreuzunglücklich gemacht: Ich sah an diesem Tag nur noch einen grottenhäßlichen Rotweinkotzfleck im Bild und war kurz davor, mit einem Hammer auf den Gips zu hauen. Anke und die anderen Damen haben mich aber ermutigt, damit weiterzuarbeiten und das nicht als Drama = Ende des Bildes zu betrachten:

20130910_213316_resized

20130910_213322_resized

20130910_213330_resized

Weiter ging es direkt eine Woche später. Man sieht es kaum aber wenn man das vorher- und nachher vergleicht, entdeckt man das zarte Grün…

20130917_195921_resized

20130917_214221_resized

20130917_214305_resized

Auf den ersten Blick sieht es aus, als sei der 24. September ein Faulenzertag gewesen, aber hier wurden Kontraste herausgearbeitet, Lasuren über andere gelegt und „Kleinkrams“ gemacht.

20130924_195944_resized

20130924_214215_resized

20130924_214224_resized

20130924_214238_resized

Auch das Ultramarinblau vom 01. Oktober fällt nur unwesentlich auf:

20131001_192617_resized

20131001_213944_resized

20131001_213952_resized

20131001_214001_resized

Am 08. Oktober ist es beängstigend blau und grün geworden – ich war aber nur mittelmäßig zufrieden, denn ich hatte das Gefühl, ein wenig brachiales Malen-nach-Zahlen-Flair ins Bild gebracht zu haben:

20131008_195118_resized

20131008_214707_resized

20131008_214716_resized

20131008_214747_resized

20131008_214803_resized

Glücklicherweise sieht man am Ende des 15. Oktober nicht wieder so brutale Einschnitte, eher kleine Abminderungen 😉

20131015_195851_resized

20131015_214925_resized

20131015_214943_resized

20131015_215001_resized

Nach unserem traumhaften Urlaub in Kroatien ging es frisch inspiriert mit erdigen Tönen Anfang November weiter:

20131105_202321_resized

20131105_214328_resized

20131105_214335_resized

20131105_214341_resized

20131105_214346_resized

20131105_214351_resized

20131105_214351_resized_1

20131105_214358_resized

Ein Farbzauber kam am 12. November mit dazu:

20131112_200126_resized

20131112_215143_resized

20131112_215149_resized

20131112_215154_resized

20131112_215201_resized

Farblich feinfühliger und verbindender wurde es am 19. November

20131119_200517_resized

20131119_214804_resized

20131119_214810_resized

20131119_214817_resized

20131119_214847_resized

Lichtreflexe am 26. November:

20131126_195624_resized

20131126_213339_resized

20131126_213347_resized

20131126_213352_resized

Schnauze vom Bild eigentlich schon voll, auf Ankes Inspiration hin Anfang Dezember mal noch Arbeiten mit Blattmetall ausprobiert:

20131203_195708_resized

20131203_214340_resized

20131203_214353_resized

20131203_214359_resized

Jetzt reicht’s aber wirklich. Kurz danach machte sich das Bild auf den Weg und hängt jetzt bei uns im Wohnzimmer.

20131210_194740_resized


One Response  
  • Micha writes:
    Januar 7th, 201411:53at

    Na? Und wer durfte das Bild aufhängen? 😀


Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

»  Substance:WordPress   »  Style:Ahren Ahimsa