SIDEBAR
»
S
I
D
E
B
A
R
«
Fränkische Nächte
Aug 31st, 2010 by admin

Während unserer guten halben Woche in Obernbreit haben wir gut und gemütlich geschlafen. In Omas Wohnzimmer, Basti und ich auf dem Luftbett:

Wir hatten es gemütlich, ja. Und wenn ich ins Bett kriechen wollte, lag da mein kleiner x-man. Arme und Beine weit von sich gestreckt konnte er das Luftbett fast im Alleingang belegen. Ich schob ihn dann immer etwas zur Seite und fand auch Platz.

Dieses Thema hat Laura im Reisebett natürlich so gar nicht gejuckt. Sie hatte Hippo, Dolly und Batzi. Was braucht Kind mehr?!

In der letzten Nacht machte es pffffffffffft. Basti war etwas eingesunken.

Aber – ich habe allen Mut zusammengenommen und das Bett unter Basti wieder aufgepumpt – mit der elektischen eingebauten Pumpe. Höllenlaut. Basti und Laura haben unbeirrt weitergeschlafen. Ich wollte dann 10 Minuten lesen und sehen, ob das Bett die Luft hält.

Öhm, da war Basti auch schon weg. Ich hab mir dann aus Decken, Kissen und allem möglichen nebendran ein Nachtlager auf dem Fußboden gebaut. Hat für eine Nacht gepasst *grins. Und Basti ist auf dem Fußboden aufgewacht.

Schön war es trotzdem!!

Neues vom Bi-Ba-Bastimann
Aug 30th, 2010 by admin

Vergangenen Donnerstag waren wir von Wildberg aus nach Böblingen gedüst, da Basti einen Augenarzttermin bzw. einen Termin in der Sehschule hatte.

In der Augenarztpraxis von Dres. Kriegbaum hat sich die Orthoptistin Frau Dech sehr nett mit Basti beschäftigt und auch gleich einen Draht zu ihm bekommen.

Ausgesehen hat das dann wie folgt:

Dabei kam raus, dass er weitsichtig ist und ein deutlich reduziertes räumliches Sehen hat, was ihn im Alltag aber nicht einschränkt.

Diese Woche müssen wir nochmal hin, dann wird getropft und genau festgestellt, wie seine Augen so drauf sind und dann gibt es ein Rezept für eine Brille.

Basti freut sich schon drauf.

wieder daaaaaaaa – vorübergehend.
Aug 29th, 2010 by admin

Na, da sind wir nun wieder zurǘck vom Campingplatz in Wildberg, aber eigentlich vorwiegend zum Wäsche waschen und vorbereiten: Am Samstag geht es für zwei Wochen an den Gardasee. Ich war noch nieeeeeeeeee in Italien und freu mich total.

Die Gleisarbeiten bei der Schönbuchbahn sind übrigens vorbei, ich habe allerdings beim Sichten meiner Fotos noch zwei gefunden, die mir gefallen und die ich Euch zeigen möchte.

Die Kinder und ich waren fast eine halbe Stunde an der Haltestelle Nord gesessen und haben zugeschaut. Der Schienenbaggerführer muss uns auch für etwas deppert gehalten haben, Mutter und Sohn knipsen wie die Weltmeister *lach.

Mit Kindern gespielt – Frankentage reviewed part III
Aug 28th, 2010 by admin

Spaß hatten Basti und Laura in Schernau mit Christoph und Ben und in Wasserberndorf mit Nathan und Merit.

Und weil ich es so genossen habe, mich mal wieder mit Heike und Miri samt Christian zu treffen, gab es auch fast keine Fotos.

Iphöfer Wengert – Frankentage reviewed part II
Aug 27th, 2010 by admin

So. Wir haben dafür außerhalb von Iphofen einen schönen Cache gefunden: Iphöfer Aussicht.

Basti hat ihn auf dem Schoß.

Die Rebstöcke gaben noch nix zum probieren her – gut, es war auch erst Mitte August. Und der Ausblick aufs Städtle war schön!

Iphofen downtown – Frankentage reviewed part I
Aug 26th, 2010 by admin

Jaaaaaaaaa, ich muss es ja zugeben: Iphofen ist schöner als meine Erinnerung daran. Gut, ich habe mich vom Grauen meiner Jugend auch gebührlich ferngehalten und mir die Touriseite angeschaut…

In der Langen Gasse sind ein paar schöne Häuser – und ich lieeeeeeeeebe Petunien.

Fachwerk – sehr klassisch, sogar mit krummen Fensterläden 😉

Schönes Höfle, hat irgendwie was sehr einladendes, wirkt ein wenig mediterran (oh mein Gott, jetzt schreibe ich schon meinen Ih-Pfui-Bah-Ausdruck, aber mir fällt nix besseres ein!!!)

Wermutstropfen allerdings: Ich habe mit nörgelnden Kindern zwei Caches im Ort gesucht – da war meine Geduld leider reduziert. Ich glaube, die Iphöfer Minis wären bestimmt witzig gewesen. Von der Location her und beim Suchen hatte ich den Eindruck, dass das nette Bastelarbeiten sind. Beim nächsten Mal vielleicht.

Hessisches Ried und Heidelberger Zoo
Aug 24th, 2010 by admin

Auf dem Nachhauseweg aus Obernbreit sind wir noch in Stockstadt am Rhein vorbeigeflogen, hatten viel Spaß mit Kristina, Frank und Thilo und waren nach einer Schnakennacht des Grauens völlig zerstochen – oder ist das beim Frühstück passiert? Egal. Wir sahen aus wie drei Streuselkuchen auf Reise.

Am Sonntag waren wir noch im Heidelberger Zoo und haben uns noch mit einer kleinen Auswahl von netten Kindern und Mamas von eltern.de getroffen. War toll!

Eine kleine Picknickpause hatten wir bei den Elefanten – und Laura monierte natürlich wieder, dass ihre Hände schmutzig waren…

Auf dem Sackgassenspielplatz hatten die Zwerge auch Spaß. Dieses Bild finde ich irgendwie süß.

Ein paar Reviews der Tage in Franken kommen die nächsten Tage.

Good bye, blue sky
Aug 22nd, 2010 by admin

Ein kleines Stückchen blau ist geblieben, und wenn man wirklich genau hinsieht, findet man in jedem Grau ein bisschen Farbe.

Bauarbeiten an der Schönbuchbahnlinie
Aug 21st, 2010 by admin

Nicht ständig ist jedes Gerät oder Zubehör im Einsatz.

Für Dich:
Aug 20th, 2010 by admin

Wir kommen „bald“ wieder heim.

»  Substance:WordPress   »  Style:Ahren Ahimsa